Harburg-Kalender

Harburg - Lange Zeit war gar nicht klar, ob Lina Nguyen in diesem Jahr den beliebten Harburg Kalender herausbringen kann: Im August diesen Jahres

war sie als Fußgängerin in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Durch den Unfall waren bei ihr sämtliche Bänder in den Beinen gerissen. Zudem trug sie noch Knochenbrüche und Prellungen bei dem Unfall davon. Elf Wochen musste sie stationär im Krankenhaus bleiben, anschließen folgten zahlreiche Reha-Maßnahmen, die teilweise immer noch andauern.

Nach dem Aufenthalt in den Kliniken Boberg und St.Georg war sie zunächst auf den Rollstuhl angewiesen. "Ich habe dennoch großes Glück gehabt", sagt die 33-jährige gegenüber Harburg-aktuell. Sie kämpfte sich zurück ins Leben und hat es tatsächlich geschafft, einen Harburg-Kalender zu produzieren - und der ist jetzt mit zweimonatiger Verspätung - unter anderem im Genussladen Sohl am Sand - erhältlich.

"Es war mir eine Herzensangelegenheit auch in diesem Jahr einen Harburg Kalender herauszubringen. Ich wollte diejenigen, die sich darauf gefreut hatten nicht enttäuschen", sagte Lina Nguyen. Bereits vor Monaten haben die Harburger angefragt, ob es auch 2018 wieder einen Kalender gibt.

Anders als bisher beginnt der Verkaufsstart des mittlerweile vierten Harburg-Kalenders erst im November statt im September. Aufgrund des Verkehrsunfalls fällt die Herausgabe ihres siebten Hamburg Kalenders für 2018 mit Motiven aus Hamburg und Harburg allerdings aus.

Der Harburg-Kalender zeigt den Stadtteil von seiner schönsten Seite. Der Binnenhafen, das Harburger Schloss, die Außenmühle und mehr sind in 13 hochwertigen Bildern zu sehen. Es ist der nunmehr 17. Kalender, den sie auf den Markt bringt. All ihre Kalender waren Verkaufsschlager und jeweils nach kurzer Zeit ausverkauft. Der neue Harburg Kalender für 2018 wird in zwei Größen angeboten: In A4 für 12,95 Euro und A3 für 19,95 Euro.

Zu sehen sind neue und bekannte Motive. Letztere aus einer anderen Sicht, als bisher. Darin hat sie wirklich Talent. Die Dinge immer neu zu sehen. Das bietet Spannungsmomente - auch für eingefleischte Harburg-Kenner. Schließlich soll es nicht langweilig werden. Jedes Motiv ist ein sichtbarer Beleg dafür, wie schön unsere Stadt doch ist, trotz so mancher Unkenrufe.

Erhältlich sind die Harburg-Kalender in den Harburger Buchhandlungen: Leichers Buchhandlung, Meyerstr. 1, Heimfeld; Buchhandlung am Sand, Höhlertwiete 5 und im Genussladen Sohl, Sand 15. Durch den stationären Aufenthalt von Lina Nguyen im Krankenhaus können die Kalender bei ihr vorerst nicht im Direktvertrieb erworben werden.

Weitere Informationen gibt es mit einem Klick hier!