Ball der Seefahrt

Harburg - Der Internationale Ball der Seefahrt, der in der Nacht zum 1. Advent im Heimfelder Privathotel Lindtner veranstaltet wird, ist der erste

Höhepunkt der Harburger Ballsaison. Im Vorjahr feierten rund 300 Gäste bis in die Morgenstunden eine rauschende Ballnacht. Am Sonnabend, 2. Dezember, lautet das Motto des Balls der Marinekameradschaft, die in diesem Jahr ihr 120 jähriges Bestehen feiert "Hamburg".

Begleitet durch die Schirmherrschaft der konsularischen Vertreter aus aller Herren Länder in den vergangenen Jahren, wollen die Marinekameraden zum Jubiläum nun in ihren Heimathafen Hamburg zurückkehren. So konnte als Schirmherrin Hamburgs Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Melanie Leonhard, gewonnen werden.

Aus diesem Grund wird an diesem Abend nicht nur das traditionelle Labskaus, sondern auch die Hamburger Spezialität Steckrübeneintopf serviert. Natürlich werden auch in diesem Jahr Marinekameraden das Hotelpersonal unterstützen, und nach dem Signal zum „Backen und Banken“, gegeben mit der Bootsmannspfeife (Foto links), den Gästen die beiden Hamburger Spezialitäten servieren. So gestärkt wird anschließend das bunte Treiben auf der Tanzfläche eröffnet. Zur Musik der „Moonlight Affair“ darf bis in die Morgenstunden gefeiert werden.

Wer bei diesem Höhepunkt der Harburger Ballsaison dabei sein möchte, sollte sich jetzt seine Karte für den Ball der Seefahrt sichern. Die Eintrittskarten kosten inklusive Labskaus oder Steckrüben-Eintopf 45 Euro pro Person. Sie können unter 040/760 32 87 beim Vorsitzenden der Marinekameradschaft, Michael Pahlke, oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. (cb)

Michael Pahlke, Vorsitzender der Marinekameradschaft, freut sich darüber, dass Senatorin Melanie Leonhard die Schirmherrschaft des Balls übernommen hat. Foto: Christian Bittcher