Harburg - Eine großzügiger stufig angelegter Platz, der zwischen dem geplanten Hotel und dem Speicher am Veritaskai zum Wasser führt, zugänglich für alle - das wird es nicht geben.

Das Denkmalschutzamt hat den Harburgern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die marode Kaimauer am Veritaskai darf nicht im Zuge des Hotelneubaus durch die Lorenz Gruppe umgestaltet werden. Jetzt gibt es vom Denkmalschutzamt eine Light-Genehmigung für Harburg. Sie besteht aus einer zehn Meter langen Treppe, die zum Wasser hinab führt, wo ein Anleger für eine Barkasse sein wird. Entsprechende Pläne wurden im Stadtplanungsausschuss vorgestellt. Das Gerangel mit dem Denkmalschutzamt hat zudem den Hotelneubau auf dem Gelände des ehemaligen Beachclubs um Monate verzögert.