Wildwuchs

Harburg - Ungewöhnliche "Baumfällaktion" am Harburger Rathaus: Mit einem Hubwagen machten sich Dienstag Vormittag zwei Mitarbeiter der

Sprinkenhof AG auf dem Weg zum Dach des Rathauses. Ihre Mission: Sie sollten die kleine Birke vom Rathaus-Dach entfernen, die mittlerweile viele Fans hat, die sich für eine Rettung des Baumes aussprachen.

Doch das Schicksal der kleinen Wildwuchs-Birke war da schon besiegelt: "Eine Rettung ist leider nicht möglich, da die Wurzeln sich dort im Sims verhakt haben", sagte Bettina Maak, Pressesprecherin des Bezirksamts gegenüber Harburg-aktuell. Am Nachmittag war der Baum verschwunden.

Viele Harburger hatten sich angesichts des kleinen Baumes auf dem Rathaus schon gefragt, ob das Dach des Harburger Rathauses jetzt begrünt wird. "Der Baum hatte sich dort verselbständigt. Es war keine Dachbegrünung des Rathauses beabsichtigt", sagte Bettina Maak auf Anfrage von Harburg-aktuell.

Vielleicht gibt es für den Baum ja doch noch Hoffnung: Die kleine Birke wurde von einem engagierten Harburger in Empfang genommen, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Baum aufzupäppeln und dann wieder einzupflanzen. (cb)