Marinemalmeradschaft

Harburg - Vier Generationen, zusammengehalten durch die Liebe zur See, haben die Geschichte der Marinekameradschaft Harburg (MKH) geprägt

und ihre Spuren hinterlassen. Die Mitglieder pflegen die Verbundenheit zwischen den Angehörigen der seefahrenden Berufe und der Bevölkerung, Traditionen, Tugenden und Gebräuche der Seefahrt, die Kameradschaft und die Geselligkeit. In diesem Jahr besteht die Marinekameradschaft bereits seit 120 Jahren - und das soll groß gefeiert werden.

Dazu haben die Marinekameraden zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Empfang am Freitag, 1. September, in das Harburger Rathaus geladen, um dieses Ereignis gebührend zu begehen. Vorab maritim eingestimmt durch den Shanty-Chor „Die Blauen Jungs“, freuen sich die Kameraden auf die gemeinsamen Stunden mit ihren Freunden und Förderern.

Zahlreiche Redner haben sich angekündigt, um Grußworte an die Marinekameradschaft und ihre Gäste zu sprechen. Unter anderem werden Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhardt, Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Kapitän zur See Michael Setzer, Kommandeur des Landeskommandos Hamburgs zu den Gästen sprechen.

Doch auch der „Internationale Ball der Seefahrt“, der von den Marinekameraden am Sonnabend, 2. Dezember, im Privathotel Lindtner in Heimfeld gefeiert wird, wird im Jubiläumsjahr dem Motto „120 Jahre Liebe zur See“ gewidmet. Das Festkomitee erwartet Gäste aus nah und fern. So verspricht dieses Fest einmal mehr  ein „Highlight“ der Harburger Ballsaison zu werden.

Karten für diesen Ball können bereits jetzt reserviert werden: Unter der Telefonnummer 040/760 32 87 beim Vorsitzenden Michael Pahlke oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (cb)