Rathaus

Harburg - Viele Harburger haben sich angesichts des kleinen Baumes auf dem Rathaus schon gefragt, ob das Dach des Harburger Rathauses jetzt

begrünt wird. Oder handelt es sich doch um einen kleinen Baum für die nächste Weihnachtsbeleuchtung?

Auch auf Facebook ist der Rathaus-Baum, der seit einiger Zeit links oberhalb der Fenster des Großen Sitzungssaals wächst, bereits ein Thema. Vermutlich hat er in einer schmutzigen Regenrinne genügen Nährboden und Halt zum Wachsen gefunden, denn mittlerweile ist die kleine Birke einen guten Meter hoch.

"Der Baum hat sich dort verselbständigt. Es ist also keine Dachbegrünung des Rathauses beabsichtigt",
sagte Bettina Maak, Pressesprecherin des Harburger Bezirksamts, auf Anfrage von Harburg-aktuell. Und: "Es gibt sogar noch zwei weitere etwas kleine Exemplare auf dem Dach."

Allerdings sind die Tage des Wildwuchses auf dem Rathaus-Dach gezählt: "Am Montag wurde von der Spinkenhof GmbH bereits der Auftrag zur Entfernung der Bäume und Reinigung der Regenrinne beauftragt. Die Geschichte des Baumes ist daher endlich", sagt Bettina Maak. (cb)