Brot und Tattoos

Harburg - Bei Bäcker Weiss am Sand in Harburg gibt es nicht nur frische Brötchen, heißen Kaffee und leckern Kuchen - In diesem Geschäft arbeitet

derzeit das wohl krasseste Tattoo-Trio Harburgs im Einzelhandel. Die drei jungen Frauen ziehen mit ihren vielen bunten Kunstwerken auf der Haut die Blicke der Kunden auf sich. Besonders auffällig sind natürlich die Tattoos auf den Armen, die in der warmen Bäckerei immer gut zu sehen sind, da die Verkäuferinnen meistens mit kurzen Ärmeln in Action sind.

Carmen Zumack, Sindy Brunner und Christin Turzer stehen total auf Tattoos und Piercings. "Wir werden von den Kunden natürlich oft darauf angesprochen", sagt die 26-jährige Carmen Zumack, die als Filialleiterin der Bäckerei arbeitet. "Fast immer sind die Kommentare positiv, viele kommen sogar vorbei, um zu sehen, ob wir schon wieder neue Tattoos haben."

Auch bei den Chefs die das Unternehmen von Tostedt aus leiten, kommt ihre auffällige Körperkunst gut an. "Die finden's klasse, einer unserer Chefs ist sogar selbst tätowiert", sagt die 37-jährige Sindy Brunner, die seit sieben Jahren bei Bäcker Weiss arbeitet.

Für jede der drei jungen Frauen hat ihr Tattooo natürlich eine ganz besondere Bedeutung, die auch ein Stück ihres Lebens Widerspiegelt: Bei Carmen Zumack zeigt sich auf dem Arm ihre Liebe zu Rock-Festivals. Vor allem das Wacken-Open-Air hat es ihr besonders angetan. "Seit 2009 war ich jedes Jahr dort, deshalb sind auf meinem Arm viele Wacken-Motive zu sehen."

Sindy Brunner ist großer St.Pauli-Fan. Ein Anker mit dem Schriftzug des Hamburger Kiez-Fußballclubs bilden den Mittelpunkt ihres Arm-Kunstwerks. Der Arm der 27-jährigen Christin Turzer ist mit verschiedenen phantasievollen Motive wie Tieren, Blumen, Gesichtern und einem Schriftzug verziert.

Das Tattoo-Trio verbindet nicht nur ihre Liebe zu ihren auffälligen Körperbemalungen, sondern auch die Liebe zu ihrer Arbeit. Das auffällige Trio weiß nicht nur alles über Brot, Brötchen und die Zutaten, es kann den Kunden auch jede Menge Tipps zu Tattoos geben - und das kommt bei den Kunden gut an. (cb)

Die drei von der Bäckerei: Sindy Brunner (v.l.), Carmen Zumack und Christin Turzer sind stolz auf ihre Tattoos. Foto: Christian Bittcher