Jubel

Harburg - Großer Jubel bei den Hanse-Bikern: Ein privater Spender, der anonym bleiben möchte, hat nach der Veranstaltung des 11. Charity-Rides an

der Elbbrücke den Spendenbetrag um genau 4701 Euro aus eigener Tasche aufgestockt. Das teilte Gerd Demitz von den Bikern am Montagvormittag Harburg-aktuell.de mit. Damit sind nicht, wie am Sonntag berichtet, 6300 Euro für die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. zusammengekommen, sondern sage und schreibe 11.001 Euro.

"Der Spender ist seit vielen Jahren ein Gönner des Charity-Rides und war angesichts der Spendensumme von 6300 Euro leicht enttäuscht", sagte Demitz und betont: "Aus diesem Grund hat er sich dazu entschlossen, so viel Geld dazuzugeben, damit der Betrag vom Vorjahr in Höhe von 11000 Euro geknackt wird."

Wie berichtet wirkte sich am Sonntag die G20-Abschlussdemonstration in Harburg negativ auf die Besucherzahl und damit natürlich auch auf die Spendensumme des 11. Benefiz-Charity-Rides zu Gunsten der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V an der Alten Elbbrücke ausgewirkt.  Damit haben die Hanse-Biker bislang über 76.000 Euro für diese Einrichtung gespendet.   (cb)