Neugraben - 21 Monaten war der ehemalige Baumarkt am Geutensweg eine Erstaufnahme für Flüchtlinge. Jetzt wurde die Einrichtung des DRK geschlossen.

Die letzten Bewohner waren bereits Anfang der Woche in Folgeunterkünfte oder andere Erstaufnahmen umgezogen. In den mit Leichtbauwänden abgetrennten Räumen hatten jeweils bis zu 16 Menschen gewohnt und in Doppelstockbetten geschlafen. Knapp 500 Personen waren durchgängig in der Halle untergebracht, bis zu 250 Bewohner kamen zudem in den Containern unter, die auf dem früheren Parkplatz vor dem Eingang aufgestellt wurden.

Was aus dem ehemaligen Baumarkt wird, ist noch unklar. Unter anderem ist er als Standort für eine neue Feuerwache im gespräch. zv