Feuer auf der A7

Harburg - Auf der A7 hat es heute Morgen kurz vor der Abfahrt Marmstorf einen Großeinsatz für die Feuerwehr gegeben: Aus bislang unbekannter

Ursache fing das Führerhaus eines Lkw gegen 8 Uhr Feuer. Das Fahrzeug war in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Der Fahrer schaffte es gerade noch rechtzeitig, den mit Futtermittel beladenen Lastzug auf den Seitenstreifen des Abzweigens zur A261 zu lenken, bevor das Führerhaus komplett in Flammen stand.

Der Fahrer  konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen, es bildete sich eine weit sichtbare Rauchsäule. Bei dem Brand wurde die Fahrbahn durch auslaufende Betriebsstoffe stark verschmutzt. Eventuell muss die Fahrbahn wegen der Reinigungsarbeiten noch gesperrt werden. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus, der zu dem Feuer führte.

Autofahrer in Richtung Norden mussten heute Morgen viel Geduld haben: Ein Unfall auf derA1 zwischen Maschener Kreuz und Harburg sorgte für Behinderungen und gleichzeitig für erhöhtes Verkehrsaufkommen auf der A7. Dadurch ging es nicht nur im Bereich der Baustelle nur sehr langsam voran. (cb)