Schule Marmstorf

Marmstorf - Wenn eine Schule ihren 350. Geburtstag feiert, dann ist das schon etwas ganz besonderes. Aus diesem Grund stattete am Sonnabend auch

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe der Grundschule in Marmstorf einen Besuch ab. Auch der Senator kam in den Genuss des Marmstorfer Schulliedes, das die Kinder für den prominenten Besucher anstimmten.

Die Schule in Marmstorf gehört zu den ältesten Schulen in ganz Hamburg - und ist nach wie vor auf Wachstumskurs: "Nach den Sommerferien werden wir erstmals fünfzügig", sagte Schulleiter Dirk Vogt-Lahr gegenüber harburg-aktuell. Dann werden rund 430 Schüler die Grundschule am Ernst-Bergeest-Weg besuchen.

Das Jubiläums-Schulfest war auf jeden Fall ein voller Erfolg: Mehr als 1000 Besucher verbrachten einen abwechslungsreichen Tag mit vielen Attraktionen, die von Schülern, Eltern und Lehrer für die Gäste vorbereitet wurden. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm sorgte ebenso für Begeisterung wie die Mega-Tombola: Die 1500 Lose waren bis zum Abend restlos ausverkauft.

Zum Preis von einen Euro gingen die Lose weg wie warme Semmeln. Kein Wunder, denn es gab keine Nieten, nur Gewinne. Und es bestand zudem die Chance einen der 100 besonders wertvollen Hauptgewinne zu ergattern. "Der Erlös aus der Tombola ist für die neuen Hochbeete der Schüler", verriet eine Lehrerin.

Mit beim großen Schulfest dabei waren fast alle Marmstorfer Institutionen wie Schützenverein, Grün-Weiss Harburg, die Bruzzelhütte, Bäcker Becker,  Blumen Kleinschmidt oder die Tanzschule Tanzt!  (cb)

Katharina, Bennett und Marlene aus der 4c verkauften Süßigkeiten auf dem Schulhof Foto: Christian Bittcher

Das junge Orchester der Schule Marmstorf gab eine Kostprobe ihres Könnens Foto: Christian Bittcher

Auch der Spielmannszug des SV Marmstorf war mit bei dem Fest dabei. Foto: Christian Bittcher