Hafenfest

Harburg - Der Start des Binnenhafenfestes ist geglückt. Alles etwas kleiner und ruhiger als in den Jahren zuvor, weniger "Remmidemmi" dafür mehr

Programm für die Familie. Nachdem es bei der traditionellen Eröffnung mit der Einlaufparade und dem großen Tuten und Pfeifen noch recht ruhig auf der Bummelmeile und dem Kanalplatz war, strömten ab Mittags die Besucher auf das Fest. Viel Sonnenschein und angenehme Temperaturen sorgten für gute Laune am ersten Tag des Festes.

Viele waren auch neugierig, was die neue Orga-Truppe der Kulturwerkstatt auf die Beine gestellt hatte. Wie berichtet wollten Gorch von Blomberg und seine Mitstreiter dem Fest eine Pause verordnen und mit neuem Schwung das Fest 2018 in Angriff nehmen. Doch dann gab es den Rücktritt vom Rücktritt: Nach der Absage formierte sich eine Gruppe, die sich fest vorgenommen hatte, das Binnenhafenfest in gewohnter Form stattfinden zu lassen.

Besonders groß fällt in diesem Jahr der Kunsthanderkermarkt mit mehr als 40 Ständen aus. Groß ist auch die kulinarische Vielfalt, sogar Wildburger und Rehsteaks sind im Angebot. Das Harburger Handwerk präsentiert sich mit vielen Ständen auf einer eigenen Meile.

Rund 20 zum Teil historische Schiffe haben an den Kaimauern des Harburger Binnenhafens festgemacht. Viele von ihnen können beim "Open Ship" besichtigt werden. Nach wie vor beliebt sind die  Rundfahrten durch den Binnenhafen und kostenlose Shuttlefahrten zu allen Orten, an denen etwas geboten wird,.

Ein echtes Highlight ist die Flyboard-Action vom Team von  Mr. Wasserski Siggi Weckler: Geboten werden beeindruckende Stunts über dem Wasser des Lotsekanals zwischen Drehbrücke und Klappbrücke. Auf zwei Wasserdüsen stehend wird der Flyboarder durch den Wasserrückstrahlstoß eines Jetskis bis zu 12 Meter in die Luft gehoben. Am Sonnabend um 22 Uhr sogar mit Feuershow! Auch am Sonntag um 14 und 16 Uhr gibt es ebenfalls die Show zu sehen.

 Am Sonntag gibt es bis zum Abend noch viel Programm für Jung und Alt im Harburger Binnenhafen. Die Wetteraussichten sind auf jeden Fall hervorragend. Ein sportliches Highlight ist der Veritas Hafenlauf für Kinder und Erwachsene, der ab 9 Uhr gestartet wird. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich.  (cb)

Der kleinste Stand auf dem Fest: Maxi-Katharina Weinrich verkauft Holunderblüten-Sirup und Gelee aus eigener Herstellung. Foto: Christian Bittcher

Super Idee: Der Spielmannszug der FF OverBullenhausen spielte auf dem Wasser. Foto: Christian Bittcher

Die Besucher strömen über die Drehbrücke vom Kanalplatz zum Lotsekai Foto: cb

Straßenmusik mit der Kapelle Albers Ahoi Foto: Christian Bittcher

Gemeinsam mit Martina Siebert von der Kulturwerkstatt, Bernd Langmaack und Torsten Schlage vom HTB eröffnete Bezirksamtsleiter Thomas Völsch das Fest. Foto: Christian Bittcher