Binnenhafenfest

Harburg - Binnenhafenfest, Entenrennen, Schuljubiläum - Harburg gibt an diesem Wochenende Vollgas: Wer was in Harburg erleben möchte, der hat

in den nächsten beiden Tagen die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist groß. Harburg-aktuell gibt einen Überblick über die Veranstaltungen am Wochenende:

Das Highlight ist natürlich das Binnenhafenfest: Am Sonnabend und Sonntag wartet ein großes maritimes Programm mit viel Musik, Kunsthandwerk, Gastronomie und allerlei Schiffsverkehr rund um Kanalplatz, Lotsekai & Schlossinsel auf die Besucher.

Das Fest wird am Sonnabend um 13.30 Uhr von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch eröffnet. Trotz seiner Erkrankung wird er auf der HTB-Bühne am Kanalplatz die Begrüßungsrede halten. Kurzfristig hat wie berichtet auch der wohl bekannteste Bewohner des Binnenhafens - Gunter Gabriel - seinen Auftritt zugesagt: Er wird am Sonnabend auf der Bühne am Lotseplatz ab 18.30 Uhr eigene Songs und Stücke von Johnny Cash zusammen mit den Musikern vom Musikertreff der Kulturwerkstatt präsentieren.

Sportliches Highlight ist der 14. Veritas Hafenlauf, organisiert vom HTB. Am Sonntag werden die Läufe für Kinder, Männer und Frauen über verschiedene Distanzen ab 9 Uhr gestartet. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Beginn am Start und Ziel möglich.

Flyboard-Action: Beeindruckende Stunts über dem Wasser des Lotsekanals zwischen Drehbrücke und Klappbrücke warten am Sonnabend um 14, 16, 18 und 22 Uhr (mit Feuershow!) und am Sonntag um 14 und 16 Uhr auf die Besucher. Auf zwei Wasserdüsen stehend wird der Flyboarder durch den Wasserrückstrahlstoß eines Jetskis bis zu 12 Meter in die Luft gehoben.

Tanzend kann man bereits am Vorabend ins Binnenhafen startet: In der Fischhalle wird am Freitag eine Hafen-Milonga - eine Kooperation mit DJ Reinhard Wilkens und der Tanzschule Baladin - angeboten. Ab 19 Uhr gibt es eine kostenlose Probestunde im argentinischen Tango - anschließend sind alle aufgefordert, das Tanzbein zu schwingen oder auch ganz entspannt den Könnern zuzuschauen.

Einen guten Grund zum Feiern gibt es Sonnabend an der Grundschule in Marmstorf: Die Schule am Ernst-Bergeest-Weg feiert in diesem Jahr ihr 350-jähriges Jubiläum und ist damit eine der ältesten Schulen überhaupt. Das einzigartige Jubiläum wird am Sonnabend, 10. Juni, von 12 bis 17 Uhr mit einem großen Fest gefeiert.

Unter dem Motto „Bewegt wie das Leben“ feiert das Hospiz für Hamburgs Süden am Blättnerring in Langenbek sein drittes Sommerfest. Eingeladen zu diesem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 10. Juni, sind von 13 bis 18 Uhr alle Interessierten, Freunde und Förderer und alle Harburger.

Am Sonnabend wird auch auf dem Energieberg Georgswerder gefeiert: Am 10. Juni ist der Energieberg Teil des Musikfestivals „48h Wilhelmsburg“ 2017. Von 18.30 bis 19.30 spielen „Valentine & The True Believers“ im Informationszentrum Pop, Groove, Funk und Folk. Im Anschluss folgt von 20 bis 21 Uhr die Singer-Songwriter-Combo „BÖ“.

"Enten marsch!"
heißt es am Sonntag 11. Juni, auf dem Außenmühlenteich. Ab 12 Uhr findet das 9. Entenrennen vom Rotary-Club Hamburg-Harburg statt. 2600 gelbe Plastikenten werden an den Start gehen.

Wer sich im Vorfeld die schnellsten Enten gesichert hat kann einen der 200 Preise gewinnen, darunter der Aufenthalt in einem Wellness-Hotel, Reisegutscheine oder diverse Einkaufsgutschein. Neben dem Rennen gibt es in der Zeit von 12 bis 15 Uhr ein buntes Rahmenprogramm und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Unter dem Motto "Ausprobieren - Mitmachen - Zuhören!" findet an der Staatlichen Jugendmusikschule am Sonntag, 11. Juni,  ein Tag der offenen Tür im Stadtbereich Süd- Harburg (Eißendorfer Straße 26) statt. Er findet alle zwei Jahre statt, und am Sonntag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ist es wieder soweit. Der Nachmittag verspricht ein abwechslungsreiches Programm zum Zuhören und Mitmachen: Nach dem Eröffnungskonzert um 15 Uhr erwartet die Besucher und Ihre Kinder ein buntes Angebot mit allem, was das musikalische Herz begehrt. (cb)