DRK-Hospiz

Harburg - Unter dem Motto „Bewegt wie das Leben“ feiert das Hospiz für Hamburgs Süden am Blättnerring in Langenbek sein drittes Sommerfest. Eingeladen

zu diesem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 10. Juni, sind von 13 bis 18 Uhr alle Interessierten, Freunde und Förderer und alle Harburger.

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagieren sich für dieses Fest. So wie Marjanne Grothe und Ingrid Goosen. Die beiden Harburgerinnen werden beim Sommerfest selbstgefertigte Kunsthandwerk-Artikel anbieten. Das hat schon Tradition, denn auch beim ersten und zweiten Sommerfest des Hospizes in Langenbek waren sie mit dabei. Am Stand von Marjanne Grothe kann allerlei Schönes aus Stoff erworben werden, Ingrid Goosen bietet Bastelwaren aus Papier als Präsente an.

Mit Marion Basler aus dem DRK-Team trafen sich die beiden Unterstützerinnen im Hospiz, um Absprachen für ihren Stand zu treffen. Mitgebracht hatten sie auch Preise für die Tombola, die Marion Basler für das Sommerfest vorbereitet. In den Vorjahren kamen jeweils rund 800 Besucher. So viele - oder gerne auch mehr - sollen es auch in diesem Jahr wieder werden.

„Wer im Hospiz arbeitet, der weiß, dass jedes Leben anders verläuft und auch die letzte Lebensphase voller Bewegung stecken kann“, erklärt die Pflegedienstleiterin und stellvertretende Hospiz-Leiterin Marion Basler das diesjährige Sommerfest-Motto „Bewegt wie das Leben“. „Gleichzeitig bringt dieses Motto zum Ausdruck, dass das Hospiz ein sehr lebendiger Ort mit vielen lebensfrohen Menschen ist.“

Zum Programm beim Sommerfest gehören musikalische, künstlerische und sportliche Höhepunkte und natürlich auch wieder kulinarische Besonderheiten. Der Erlös des Festes kommt dem Hospiz zugute. (cb)