100712PascalHarburg - Frische Blumen, Kerzen, ein Holzkreuz mit dem Namen "Pascal" und der Inschrift "ein herzensguter Mensch". Die Stelle, an der der 22 Jahre alte Pascal nach dem tödlichen Messerangriff zusammenbrach, hat sich zu einem Ort der Trauer und der Mahnung entwickelt. Täglich kommen Menschen, zu der Stelle an welcher jeden Tag tausende Autofahrer vorbeifahren. Die Menschen kümmern sich um den Ort, Kleinigkeiten kommen hinzu und alte Blumen werden entfernt. Der Ort der Mahnung wird vermutlich erhalten bleiben. "Wir haben momentan keinen Anlass dort einzugreifen", sagt Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg. zv