SV Eißendorf

Eißendorf - Der Schützenverein Eißendorf hat einen neuen Regenten - und der ist ein ganz alter Hase im Schützenwesen: Der 73-jährige Gerhard Moje, zugleich

Vorsitzender der Eißendorfer Schützen, ist am Montag Abend feierlich zum neuen Schützenkönig Proklamiert worden. Bereits zum vierten Mal werden er und seine Königin Edda - die beiden feiern in diesem Jahr Goldene Hochzeit - den Eißendorfer Schützenverein repräsentieren.

Beim Schießen um die Königswürde setzte er sich am Montag gegen sieben Konkurrenten durch. Mit einem gut gezielten 582. Schuss holte Moje um 11.45 Uhr den Rest des Vogels herunter. "Ich habe einen großen Spaß daran und ich wollte unbedingt noch einmal König sein, solange ich Vorsitzender bin", sagte Moje, der seit 1968 Mitglied im SV Eißendorf ist, gegenüber Harburg-aktuell.

Neue Jungschützenkönigin wurde die 17-jährige Michelle Bruhnke. Als Adjutanten werden ihr Anna Laube und Florian Hartwig sowie Prinzgemahl Max Rickert zur Seite stehen. Neues Kinderkönigspaar wurden die beiden sechsjährigen Leonie Matzat und Jan-Peter Wiechers. Beide stammen aus langjährigen Eißendorfer Schützenfamilien.

"Vier Tage lang wurde bei bestem Wetter in Eißendorf ein schönes Vogelschießen und Volksfest gefeiert", sagte der zweite Vorsitzende Andreas Jepp, bei der Proklamation.  Soviel ist sicher: So hohe Temperaturen und gutes Wetter während des Festes sind in der Vergangenheit eine Seltenheit gewesen.  (cb)

Neues Kinderkönigspaar wurden die beiden sechsjährigen Leonie Matzat und Jan-Peter Wiechers Foto: Christian Bittcher

Neue Jungschützenkönigin wurde die 17-jährige Michelle Bruhnke. Als Adjutanten werden ihr Anna Laube und Florian Hartwig (rechts) sowie Prinzgemahl Max Rickert zur Seite stehen. Foto: Christian Bittcher