100708SchulebankHarburg - Finanziell ins Abseits gestellt sind die Schulen, die momentan nicht auf der Agenda der Schulbehörde sind. Dazu gehört auch die private Katholische Schule Harburg an der Julius-Ludowig-Straße. Über 800 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen christlichen Konfessionen und Ländern besuchen die Einrichtung. Für viele "alltägliche" Dinge ist man dort auf Spenden angewiesen. Für den Schulhof hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude 1000 Euro bereit gestellt. Wenn im September die Schule ihr 150-jähriges Bestehen feiert, sollen neue Bänke und Spielgeräte auf den Schulhof kommen. „Der Bitte nach finanzieller Unterstützung des Projekts ,Schulhofgestaltung’ sind wir gern nachgekommen“, sagt Henrik Kröger, stellvertretender Filialbereichsleiter Harburg der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Es ist nicht die erste Spende des Geldinstituts für die Schule. dl