100703Wetter5Harburg - Bei dem für das Wochenende angesagte Wetter macht das Planschen richtig Spaß. Der Süden bietet bei den heißen Temperaturen einige Stellen zur Abkühlung. Klassisch sind natürlich

das Midsommerbad am Außenmühlenteich oder das Freibad in Neugraben Aber es geht auch an vielen Stellen in der freien Natur. Der Klassiker ist der Baggersee Neuland. Ein kleiner Sandstrand lädt die Menschen ein. Wer sich sportlich abkühlen will, dreht gleich nebenan eine Runde Wasserski. Am nördlichen Süderelbeufer liegt der Badestrand Finkenriek. Gelbe Bojen begrenzen den Badebereich und halten die Schwimmer von den Schiffen fern.Wetter6

 

Ganz Hartgesottene holten sich ihre Abkühlung im Binnenhafen. Dort ging es direkt von der Kaimauer mit einem Sprung ins Kühle Nass. Das ist nicht ungefährlich. "Man kann sich nie sicher sein, was im Wasser ist", so ein Wasserschutzpolizist. "Auch wenn das Hafenbecken mehrere Meter tief ist, besteht akute Verletzungsgefahr." Auch die Wasserqualität könnte nicht so toll sein. Messergebnisse liegen laut Umweltbehörde 100703Wetter2aber nicht vor. Die gibt es nur von der Elbe und belegen, dass beim Baden in dem Fluss generell keine Gesundheitsgefahr durch das Wasser besteht. Allerdings sind gerade an der Norderelbe im Bezirk Altona Bakterien im Wasser festgestellt worden, die zur Durchfall führen können. dl