Praktikum


Harburg - Eine aufregende Zeit verbringen derzeit 17 junge Menschen aus Prag in Harburg: Sie nehmen an dem Austauschprogramm teil, das

von ihrer Schule - dem Thomas Mann Gymnasium - mit dem Immanuel Kant Gymnasium (IKG) in Marmstorf seit mehreren Jahren angeboten wird. Das Besondere an diesem Austausch: Die jungen Erwachsenen absolvieren ein zweiwöchiges Berufspraktikum bei Unternehmen in Harburg und Umgebung.

Unter anderem wird der Austausch von Stefan Ziems vom IKG und Schulleiterin Zuzana Svobodová vom deutschsprachigen Thomas Mann Gymnasium organisiert. Das Prager Gymnasium legt hohen Wert auf den Unterricht der deutschen Sprache und Kultur Untergebracht sind die Schüler bei Familien: Jedem Praktikanten wurde eine Gastfamilie zugeteilt, die sich um ihren "neuen" Sohn oder Tochter für zwei Wochen kümmern soll.

Die Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren sind begeistert: "Wir können hier ausprobieren, wie es ist, in Deutschland zu arbeiten, und lernen auch wie hier der Berufsalltag aussieht. Außerdem werden unsere deutschen Sprachkenntnisse verbessert", sagt der 18-jährige Daniel Kraus, der in der Redaktion von harburg-aktuell.de sein Praktikum absolviert.

Die Tätigkeiten sind bei jedem Praktikanten unterschiedlich: Einige arbeiten in Handwerksfirmen, andere sammeln im Büro Berufserfahrungen. "Ich habe mich auf Harburg sehr gefreut, denn ich habe hier neue Menschen kennengelernt und auch viel Erfahrungen gesammelt",  sagt der 18-jährige Praktikant Tomáš Thiel, der in der bei Bäcker Becker in Marmstorf arbeitet. Tomáš Thiel gehört zu denjenigen, die bereits zum zweiten Mal in Harburg sind: "Ich wollte das Praktikum wiederholen, weil es wirklich sehr interessant ist und sich auch mein Deutsch sehr verbessert hat."

Auch der 17-jährige Jakub Dolejš, der im Hanseatic Pflegedienst arbeitet und sich hier um Senioren und behinderte Menschen  kümmert, ist noch einmal dabei. "An das vergangene Jahr habe ich viele schöne Erinnerungen und auch neue Freunde kennengelernt. Deshalb wollte ich mein Praktikum in diesem Jahr wiederholen", sagt Jakub Dolejš gegenüber Harburg-aktuell.

Zu den Schülern aus Prag gehört auch die 16-jährige Nikola Meierová. Sie arbeitet im TUI-ReiseCenter am Lüneburger Tor in der Harburger City. "Meine Arbeit gefällt mir sehr gut, wir haben ein super Team und es ist immer etwas los", sagt die Praktikantin. "Die Arbeit ist gar nicht so leicht, wie man denkt. Man muss sehr kommunikativ sein und ideal ist es, mehrere Sprachen auf einem hohen Niveau sprechen zu können. Gleich am ersten Tag musste ich Telefonate erledigen, Mails ins Ausland schreiben und Plätze für unsere Kunden in Hotels buchen." Ihr Chef, Volker Knubbe, ist sehr begeistert von der jungen Pragerin: "Sie macht ihre Sache richtig gut. Wir sind total zufrieden mit ihr."

Die Prager bleiben bis zum Sonntag, 2. April, in Harburg. Auf dem Programm stehen auch Sightseeing in Hamburg - unter anderem wurde das Miniatur-Wunderland besucht -  und gemeinsame Gruppen-Abende. Ihre Austauschpartner vom IKG werden in einem halben Jahr zum Gegenbesuch nach Prag aufbrechen. (dk/nm)

Praktikantin Nikola Meireová mit ihrem Chef Volker Knubbe vor dem Reisebüro. Foto: cb