Löwenhaus

Harburg - Ende Januar dieses Jahres hat Harburg mit dem Tod von Löwenhaus-Gründer Hermann Krüger einen ganz besonderen Menschen verloren. Wie

berichtet verstarb der pensionierte Lehrer und Schulleiter nach langer Krankheit im DRK-Hospiz in Langenbek. Die Beisetzung erfolgte im engsten Familienkreis.

Am Sonnabend, 1. April, feiert das Löwenhaus in der Kalischerstraße sein 11-jähriges Bestehen. "Diesen Anlass möchten wir nutzen, um noch einmal gemeinsam an Hermann Krüger zu gedenken", sagt Löwenhaus-Leiter Christopher Schatzki, der die Leitung des Löwenhauses 2016 übernommen hatte, gegenüber harburg-aktuell,

Von 14 bis 16 Uhr sind alle Begleiter, Freunde und Weggefährten von Hermann Krüger eingeladen, ins Löwenhaus im Phoenix-Viertel zu kommen. Schatzki: "Bei Kaffee und Kuchen möchten wir die Feierstunde für das Löwenhaus in diesem Jahr dazu nutzen um gemeinsam an Hermann Krüger zu gedenken." (cb)