Schlossinsel2Binnenhafen - Jetzt ist es ein Senatsbeschluss: Der Harburger Binnenhafen wird aus dem Hafengebiet entlassen und zum Wohngebiet umgebaut. Das verkündete Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk (GAL)

nach einer Senatssitzung am Dienstagmittag. Für die städtebauliche Entwicklung des Geländes sind laut Hajduk Investitionen in Höhe von etwa 43,4 Millionen Euro vorgesehen. Ein Teil des Geldes soll über den Verkauf von Grundstücken refinanziert werden. 22,4 Millionen Euro Steuergelder sind bereits in die Finanzplanung eingestellt.
Auf der Schlossinsel entstehen ein Park, Uferpromenaden und knapp 200 Wohnungen. Am Veritaskai sind Büro- und Hotelgebäude geplant. Für die städtebauliche Entwicklung des Geländes sind laut Senat Investitionen in Höhe von rund 43,4 Millionen Euro vorgesehen. Ein Teil davon soll über den Verkauf von Grundstücken refinanziert werden. zv