Fischhalle

Harburg - Darauf können wir und schon jetzt freuen: Der Eröffnungstermin für die Fischhalle von Werner Pfeifer steht fest: Am Sonnabend,

6. Mai, wird es im Binnenhafen eine große Eröffnungsparty mit viel Musik, Tanz und Freibier geben. Die Feier beginnt um 17 Uhr. "Noch laufen die Arbeiten auf Hochtouren, aber diesen Termin werden wir schaffen", sagte Werner Pfeifer gegenüber Harburg-aktuell.

Der Countdown läuft: Rund zehn Wochen haben die Handwerker jetzt noch Zeit, die restlichen Arbeiten auszuführen. Doch es sieht alles schon sehr gut aus. Langsam lässt sich viel von dem Erkennen, wie die Fischhalle später aussehen wird: Die Wände sind von innen gedämmt und verputzt, das Beleuchtungskonzept steht. Am Donnerstag bezieht die Geschichtswerkstatt ihre Räume im neuen Obergeschoss. Am 1. März will der Hafenmeister des Museumshafens seine Räume beziehen.

"Am Wochenende machen wir einen ersten Soundcheck und am 1. März soll der neue Estrichboden geschliffen und versiegelt werden",
sagt Werner Pfeifer. Derzeit laufen die letzten Arbeiten im Sanitär- und Küchenbereich. Pfeifer: "Wenn wir drinnen fertig sind und das Gerüst weg ist, kommt der Außenbereich dran."

Seit Werner Pfeifer im April 2016 die Schlüssel für die Fischhalle bekommen hat, ist viel passiert. Während der Bauphase mussten auch viele Auflagen der Behörden berücksichtigt werden. "Unter anderem mussten wir eine Belüftungsanlage installieren, damit die Fenster bei lauten Veranstaltungen wie Konzerten geschlossen bleiben können", sagt Pfeifer, der gut eine halbe Million Euro in seinen Traum von der Fischhalle investiert.

Nach der Eröffnung soll die Halle sehr vielseitig genutzt werden: Außer Konzerten, Ausstellungen und Lesungen sind auch Partys, Hochzeiten und Firmenfeiern geplant. Außerdem gibt es ein Bistro/Café, das Kaffee, Kuchen, Suppen und andere Kleinigkeiten anbieten wird. Die Gastronomie in der Fischhalle wird die Gastronomin Lavinia Nagel übernehmen.

Nach der Sanierung der Kaimauer kommt das I-Tüpfelchen: Die Fischhalle wird einen eigenen Anleger für Schiffe bekommen. Pfeifer: "Mein großer Traum ist es, am Anleger einen Verleih für Stand-Up-Paddeling anzubieten. Das würde vor allem viele junge Leute in den Binnenhafen locken."   (cb)

Klaus Barnick (links) von der Geschichtswerkstatt, Gastronomin Lavinia Nagel und Werner Pfeifer freuen sich auf die Eröffnung. Foto: cb

Wie es in der Fischhalle im Juli 2016 aussah: Mit einem Klick hier!