Harburg – Nun ist es amtlich: Bis zum 28. März werden alle Bewohner der Erstaufnahme-Unterkunft auf dem Schwarzenberg in anderen Harburger Einrichtungen untergebracht. Das hat

der „Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge“ (ZKF) mit Schreiben vom 16. Februar an alle zuständigen Stellen mitgeteilt. Nach dem Auszug der Asylbewerber werden insgesamt 235 Container und 12 Leichtbauhallen demontiert sowie Wasser-, Abwasser- und Elektroleitungen zurückgebaut. Schließlich sollen die Außenanlagen nach den Vorstellungen des Bezirks wieder als Festplatz hergerichtet werden. Für Ende Juni ist dann die Übergabe des Grundstücks an den Bezirk geplant. Die Unterkunft war im Oktober 2014 von ersten Flüchtlingen bezogen worden. ag