Wohnungsbau

Harburg - Das Saga-Bauprojekt an der Denickestraße, Ecke Thörlstraße nimmt jetzt Fahrt auf. Am Mittwochmorgen wurde mit Hilfe eines Telekrans

der große Baukran aufgestellt. Parallel dazu wurde mit den Tiefbauarbeiten begonnen. Wie berichtet entstehen auf dem Gelände 310 öffentlich geförderte Wohnungen, die zwischen eineinhalb und viereinhalb Zimmer haben werden und sich für Singles, Paare und Familien eignen.

Beim Abriss der im Jahr 1942 gebauten Saga-Wohnungen, von denen viele lange leer standen, hatte es wie berichtet Verzögerungen gegeben. Zum einen, weil sich einige Mieter weigerten, auszuziehen, zum anderen, weil die Baugenehmigung auf sich warten ließ. Auf dem Gelände standen zuvor 174 Wohnungenalten.

Jetzt kann mit dem Bau der bis zu fünfstöckigen Gebäude begonnen werden. Die neuen Wohnungen sind durch die IFB Hamburg öffentlich gefördert und durch ihre attraktive Lage in unmittelbarer Nähe der TU-Harburg auch für Studenten interessant. Zusätzlich sollen eine Tiefgarage mit Stellplätzen für die Bewohner sowie eine Kita entstehen.  Die Fertigstellung der neuen Wohnungen ist für Mitte/Ende 2018 geplant.  (cb)