Harburg – Die 19 Windkraftanlagen im Bezirk Harburg sind sicher, zumindest werden sie regelmäßig überprüft und dabei wurden bisher keinerlei „sicherheitsrelevante“ Mängel festgestellt.

Das ist in der Antwort der Behörde für Umwelt und Energie auf eine Kleine Anfrage der Neuen Liberalen zu lesen. Anlass der Anfrage war in den ersten Januartagen  der Mastbruch einer erst 16 Jahre alten Anlage im benachbarten Neu Wulmstorf.

Die ältesten zwei noch im Betrieb befindlichen Windkraftanlagen im Bezirk Harburg waren im Juli 1992 genehmigt worden. Sie stehen auf dem Grundstück Nincoper Straße119. Die jüngste Anlage wurde im Juli 2013 zugelassen. Sie steht auf dem Grundstück Hohenwischer Straße 193a.

Die Anlagen werden alle zwei Jahre von einem Sachverständigen geprüft. Er checkt auch die Wartungsberichte der Servicekräfte. Außerdem dokumentiert er etwa vorhandene Mängel und legt eine Frist fest, in der sie beseitigt werden müssen. Bei einem gravierenden Mangel wird die Anlage sofort still gelegt. ag