Frauen-Power

Harburg - Harburg setzt auf Frauen-Power: Seit Centermanager Thomas Krause Anfang Januar das Phoenix-Center verlassen hat, ist die Damenriege

in der Harburger City komplett - alle vier großen Einkaufscenter und Warenhäuser werden von Frauen geführt. Ein Zustand, der bundesweit seinesgleichen sucht. Komplettiert wird die Frauenpower-Team durch Melanie-Gitte Lansmann, die seit Anfang 2014 als Citymanagerin im Einsatz ist.

Neuestes  Mitglied des Frauen-Teams ist die 36-jährige Henrike Lorenz, die vor einigen Wochen das Phoenix-Center übernommen hat. Wie berichtet hatte Thomas Krause als Centermanager  das Herold-Center in Norderstedt übernommen. Henrike Lorenz wird ab Februar das Phoenix-Center gemeinsam mit Julita Hansen (37) als Doppelspitze leiten.

Die 29-jährige Nina Wedler übernahm das Harburger Karstadt Haus im Juni 2014 von Thomas Diebold, der nach acht Jahren in Harburg in die Hauptstadt wechselte. Bereits ihr Vater  Eberhard Wedler leitete vor rund zwölf Jahren das Harburger Karstadt-Haus.

Seit Oktober 2014 steht Melanie Wittka an der Spitze der Harburg-Arcaden. Nachdem ihr Vorgänger Felix Schraven bereits nach 15 Monaten als Centermanager die Arcaden im April 2014 verlassen hatte, stand das 2002 eröffnete Center einige Monate sogar ohne "Führung" da. Von Oktober 2002 bis Frühjahr 2003 war Melanie Wittka bereits als Assistentin des damaligen Centermanagers Andreas Keil tätig.

Seit rund fünf Jahren ist Valbone Scharfenberg in Harburg stark engagiert: Sie übernahm die Marktkauf-Center in Harburg und auch in Bergedorf im November 2012 als Centermanagerin. "Um den Einzelhandelsstandort Harburg zu stärken und sich gegen den Onlinehandel zu behaupten, muss die Attraktivität in den Fußgängerzonen gesteigert werden", sagt Valbone Scharfenberg. Und: "Seeveplatz und Seevepassage müssen schöner gestaltet werden. Es muss zudem schnellstens eine Lösung für das Harburg Center gefunden werden."

Harburgs Business-Frauen sind allesamt im Citymanagement Harburg aktiv, der seit vielen Jahren von Bernd Meyer von der Sparkasse-Harburg-Buxtehude als Vorsitzender geleitet wird. Gemeinsames Ziel ist der Einsatz für eine attraktive Harburger Innenstadt einzusetzen. Ein weiteres großes Ziel wird in der nächsten Zeit die Umsetzung des BID Sand/Hölertwiete sein.  (cb)