Runder Tisch Flüchtlingunterkunft

Harburg - Am Sinstorfer Kirchweg soll eine Wohnunterkunft für 300 Menschen entstehen. Jetzt initiiert das Bezirksamt Harburg erstmals einen Runden Tisch zur geplanten

Wohnunterkunft für Flüchtlinge. Dieser findet am Mittwoch, 11. Januar, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Gemeindehaus der Kirche Sinstorf im Sinstorfer Kirchweg 21 statt.

"Der Runde Tisch dient insbesondere dazu, über den aktuellen Stand zu informieren und Projekte zur Integration und des gemeinsamen Miteinanders im Stadtteil Sinstorf zu fördern", teilte Bettina Maak, Pressesprecherin des Bezirksamts mit. Und: "Anwohner sowie Mitarbeiter öffentlicher und privater Einrichtungen rund um die entstehende Unterkunft sind hierzu herzlich eingeladen."

Das Bezirksamt Harburg wird durch den Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, sowie Kollegen aus dem Fachamt Sozialraummanagement vertreten. Für den zukünftigen Betreiber f & w fördern und wohnen AöR nimmt die Bereichsleitung für Harburg, Beate Schmid-Janssen teil. Moderiert wird die Veranstaltung durch die Fach- und Koordinierungsstelle der Lokalen Partnerschaften Harburg, Karin Robben.

Informationen zum Planungsstand und Themen wie dem Bau, der Belegung, oder der Schul- und Kitaversorgung erhielten die Bürger bereits wie berichtet am 18. Oktober in einer ersten öffentlichen Informationsveranstaltung, die durch Fachbehörden und Fachbereiche ausgerichtet wurde. Den Bericht gibt es mit einem Klick hier.

Aus organisatorischen Gründen bittet das Bezirksamt um Anmeldung: Per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon unter der Nummer  0 40 /4 28 71 25 55.   (cb)