Harburg singt

Harburg - Schöne Aktion auf dem Harburger Weihnachtsmarkt: Viele begeisterte Harburger zeigten sich bei "Harburg singt" textsicher und stimmlich in

Bestform. Unter der Leitung von Chorleiter Peter Schuldt stimmten die Harburger am Sonntag Nachmittag mit ein und sangen aus voller Brust die schönsten Weihnachtslieder im Chor. Da war eine schöne Stimmung garantiert.

Unterstützt wurden die Harburger und Peter Schuldt vom Grundschulchor der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg, unter Leitung von Maria Terschluse. Die kleinen Sänger standen gemeinsam mit Peter Schuldt auf der Bühne, der den Chor in gewohnter Manier mit seiner Gitarre begleitete.

Weihnachtliche Stimmung und viele Besucher vor dem Harburger Rathaus bei der Aktion Harburg singt. Foto: cb

Auf dem Programm standen zwölf klassische Weihnachtslieder von „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ bis zu „Jingle Bells“ und „Feliz Navidad“, aber auch neue und überraschende Lieder. Um das Mitsingen zu erleichtern wurden die Liedertexte an die Weihnachtsmarkt-Besucher verteilt.

Im Rahmen von "Harburg" singt wurde zudem die gemeinsame Benefizaktion vom City-Management und dem DRK Kreisverband Harburg unterstützt. Seit langem sind das Harburger Rote Kreuz und das Lettische Rote Kreuz in einer engen Partnerschaft verbunden. Zugleich bereitet sich der Chor Gospeltrain auf Initiative des DRK auf eine Charity-Tour nach Riga vor.

Zufrieden mit Harburg singt war auch Weihnachtsmarkt-Organisatorin Anne Rehberg: "Für mich gehört 'Harburg singt' neben dem Lebkuchenhaus für Kinder und Frau Holle zu den bislang schönsten Aktionen in diesem Jahr."  (cb)