channel x-mas-Party auf der Marina

Harburg - Traditionelles Come Together bei der channel x-mas-Party im Harburger Binnenhafen. Am Mittwochabend stieg diese besondere Weihnachtsfeier an

einem ganz besonderen Ort. Die Veranstalter vom channel hamburg e.v luden auf die Schlossinsel Marina ein. Bei Glühwein, Keksen, Suppen und Würstchen vom Grill - serviert vom Restaurant Scharf - wurden alte Kontakte vertieft und neue Kontakte geknüpft.

Rund 100 Gäste folgten der Einladung in das endlich fertig gestellte Wohnquartier am Wasser. Außer Snacks und Musik von der Band "Hamburg Jukebox" stand auch ein interessanter Vortrag auf dem Programm: Thorsten Römer, kaufmännischer Geschäftsführer des Harburger Museums brachte den Besuchern in seinem Vortrag zur Schlossinsel „Harburgs Ursprung zurück im Fokus“ die Planungen zum Stadtmuseum im Schlosskeller näher.

"Wir werden im Herbst kommenden Jahres die Museumsfiliale im Harburger Schloss eröffnen", sagte Thorsten Römer, denn: "Die Finanzierung der Kosten in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro ist jetzt gesichert. Wir können schon bald die Geschichte Harburgs an ihrem Ursprung sichtbar machen."

Viele Besucher der Feier nutzten zudem die Möglichkeit, um einen Blick in die beiden extra geöffneten Musterwohnungen in den Häusern "Sun" und "Marin" zu werfen, oder um mit einem Loskauf die Aktion "Hilfe für Stephan" für den an Blutkrebs erkrankten Channel-Mitarbeiter Stephan Leonhard zu unterstützen. (cb)

Thorsten Römer brachte den Besuchern in seinem Vortrag zur Schlossinsel die Planungen zum Stadtmuseum im Schlosskeller näher. Foto: cb

Für schöne Musik sorgte das Trio Hamburg Jukebox. Foto: cb

Melanie-Gitte Lansmann im Gespräch mit Stephan Leonhard, der an Blutkrebs erkrankte. Foto: cb