Harburg Arcaden: Bücher-Tauschbörse in englischen Telefonzellen

Harburg - Es war spannend, es war witzig, einfach gut - aber jetzt ist das Buch fertig gelesen und steht nur noch im Regal herum. Da wäre es doch besser, den

Schmöker gegen einen anderen tollen zu tauschen, oder? In den Harburg Arcaden ist das ab sofort möglich. Eine Büchertauschbörse in zwei englischen Telefonzellen vor der Kulisse von London. Die ersten Bücher sind bereits vergriffen und die auffälligen Regale wurden von vielen Besuchern bereits inspiziert.

Die Büchertauschbörse wurde am Montag eröffnet und fällt vor allem durch die zwei roten englischen Telefonzellen im Basement des Einkaufs-Centers auf. In diesen heißt es dann: "Bringen - Nehmen - Tauschen!" "Entlasten Sie das eigene Bücherregal und geben „ausgelesenen“ Werken die Möglichkeit auf ein neues Zuhause", wünscht sich Centermanagerin Melanie Wittka für dieses kostenlose und langfristig angelegte Projekt.

Die Tauschzellen bieten kostenfreien Lesestoff von anderen Lesern und laden zum Geben und Nehmen von gut erhaltenen Büchern ein. Erwünscht sind Romane, Weltliteratur, Bildbände, Wissensbücher, Kinderbücher. Auch englische, französische und türkische Literatur sind bereits zu finden. Also: Tür auf, Buch aussuchen, mitnehmen und beim nächsten Besuch der Harburg Arcaden ein eigenes Buch dafür hinstellen. (cb)