Roboter-Fußball an der TU-Harburg

Harburg - Wenn wissenschaftliche Höchstleistungen auf kindliche Begeisterung trifft - dann ist wieder Zeit für Roboter-Fußball an der Technischen Universität in Harburg. An

diesem Wochenende treffen sich Studierende und Lehrende aus ganz Europa an der TUHH, um sich beim Robotic Hamburg Open Workshop (RoHOW) auszutauschen.

Zu den Höhepunkten gehören auch im dritten Jahr der Netzwerkveranstaltung die Fußball-Testspiele, die auf 9 Mal 6 Meter großen Feldern ausgetragen werden. Dort beweisen die kleinen Maschinen dass sie ohne Fernsteuerung ganz groß aufspielen können.

Insgesamt zwölf studentische Teams aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden sind der Einladung des RobotING@TUHH AG und der RoboCup AG der Universität Hamburg zum diesjährigen Workshop-Wochenende gefolgt.

Am Besucher-Sonntag, 27. November, können dann alle Fans der intelligenten Mini-Kicker die Spiele live miterleben. In Vorträgen geben Experten zudem eine Einführung in die humanoide Robotik. Beginn ist um 12 Uhr im Gebäude 1 der TUHH in der Denickestraße 22. Der Eintritt ist kostenlos.  (cb)