Harburger Weihnachtsmarkt

Harburg - Der Countdown läuft: Wenn die Weihnachtstanne an ihrem Platz vor dem Rathaus steht, und die ersten grünen Torbögen aufgebaut sind - dann

dauert es nicht mehr lange, und der Harburger Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten. In diesem Jahr öffnet die Budenstadt auf dem Rathausplatz am Donnerstag, 17. November. Bezirksamtsleiter Thomas Völsch wird den Markt, musikalisch von der Big-Band des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums unterstützt, um 17 Uhr eröffnen.

Bis Donnerstag, 29. Dezember, heißt es "Klönen, genießen und gemeinsam Singen" vor der Kulisse des Harburger Rathauses.  Glühwein, Mandeln & Co können montags bis sonnabends von 11 bis 20 Uhr genossen werden. Sonntag ist von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Die Gastronomie schließt an allen Öffnungstagen erst um 21.30 Uhr.

Der Harburger Weihnachtsmarkt startet am 17. November mit vielen neuen Attraktionen. Foto: cb

Und Organisatorin Anne Rehberg hat sich mit ihrem Team neben vielem altbewährtem auch für dieses Jahr viele neue Programmpunkte einfallen lassen, um den Harburgern aus Stadt und Land wieder einen attraktiven Weihnachtsmarkt zu bieten. "Wir investieren jedes Jahr viel Geld, um den Weihnachtsmarkt jedes Jahr etwas schöner zu machen", sagt Organisatorin  Anne Rehberg.

So wird es nicht nur einige neu gestaltete Stände geben, auch das Programm in den Aktionshütten wird noch einmal ergänzt. Dieses Jahr ist unter anderem erstmals das Citymanagement mit dem Harburg-Shop und ausgewählten Produkten aus Harburg dabei.

Auch Kulinarisch wurde das Angebot erweitert: Erstmals werden neben den typischen Weihnachtsmarkt-Klassikern wie Schmalzkuchen, Mandeln, Glühwein und Punsch, der über offenem Feuer zubereitete würzige Flammlachs sowie deftiger Prager Schinken mit Sauerkraut angeboten.

Vor allem an die Kinder haben die Veranstalter gedacht und sich mächtig ins Zeug gelegt. Viele Bastelstunden stehen auf dem Programm - vom Lebkuchen und Kerzen-Verzieren bis hin zum Basteln zum Thema Eiszeit mit dem Harburger Museum. Beschenkt werden die kleinen Besucher, wenn Frau Holle Schnee und Goldtaler aus dem Rathausfenster regnen lässt. Mit dabei ist in diesem Jahr auch die große Weihnachtskrippe.

Außerdem wird in diesem Jahr auch erstmals die Eiskönigin auf dem Weihnachtsmarkt erwartet. Neu sind in diesem Jahr auch die Weihnachtsmann-Sprechstunde und die Aktion "Hamburg kocht!".  Auch musikalisch gibt es dieses Jahr einige Neuheiten: erstmals dabei sind etwa die Sängerin Uta Carina und der Shanty-Chor "He Lücht" & die Sailors. Neu im Programm ist zudem eine After-Work-Party am Donnerstag, 8. Dezember.   (cb)

Das komplette Programm des Harburger Weihnachtsmarkt gibt es mit einem Klick hier