Kaninchen-Schau in Sinstorf

Sinstorf - Vor allem für Familien mit Kindern war die Kaninchenschau in Sinstorf am Wochenende ein willkommenes Ausflugsziel. Zwei Tage lang präsentierten die

Züchter vom Kaninchen Zuchtverein HH 35 "Tierfreund" im Vereinshaus der Schießsportstätte Sinstorf ihre besten Tiere. Rund 120 Kaninchen  - darunter viele Blaue Wiener, Thüringer und Alaska - gab es zu bestaunen. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Adventsmarkt.

Ein Teil der Nachwuchsgruppe des Vereins Tierfreund mit ihren Kaninchen. Foto: cb

"Auch in diesem Jahr sind wir mit dem Zuspruch der Besucher sehr zufrieden. Wir freuen uns, das wir mit unserer Schau so viele Menschen begeistern können", sagte Ingo Bolland, seit 1999 der erste Vorsitzende des Vereins, gegenüber harburg-aktuell.

Vor allem die Kanin-Hop Vorführungen waren bei der Schau ein echtes Zuschauermagnet. Die acht Mitglieder der Jugendabteilung zeigten auf dem Hindernis-Parcours was ihre Kaninchen drauf hatten: Mit hohem Tempo übersprangen die Tiere die kleinen Hindernisse und sorgten so für Begeisterung bei den jungen und alten Zuschauern. Wer Lust hat, mal beim Übungsabend der Kanin-Hop-Gruppe dabei zu sein, erhält unter 040/7 65 57 95 weitere Infos.

Auch in diesem Jahr wurden insgesamt zehn Zuchtpreise vergeben. Zwei Preisrichter vom Landesverband Hamburg bewerteten die Kaninchen nach unterschiedlichen Kriterien. Als Bestes Tier wurde der Blaue Wiener des Züchters Kurt Dohrmann (Foto) ausgezeichnet. 97 Punkte erreichte das Tier des 62-Jährigen. Vereinsmeister wurde Marc Henning mit seinem Perfleth. Bestes Tier im Kanin-Hop wurde "Lotta" von Juliane Meszaros. Den Weisheitspokal für die sechs besten Tiere holte sich Ingo Bolland. (cb)