Benefiz-Konzert

Harburg - Eigentlich war schon alles geplant für das Benefizkonzert der Betty Fort Houseband & Friends am Sonnabend, 24. September, zu Gunsten

der Deutschen Muskelschwund-Hilfe in Marias Ballroom. Da traf die für viele schockierende Nachricht von Hans-Jürgen „Fliege“ Hospachs Tod besonders die Familie, Freunde und Bekannte schwer.

Der leidenschaftliche HTB-Fußballer  und Harburger Unternehmer, der bei vielen als Freund und Kollege beliebt und gern gesehen war auf den vielen Feiern in Harburg, war wie berichtet nur zwei Tage vor seinem 56. Geburtstag nach schwerer Krankheit verstorben. Hunderte nahmen auf dem Neuen Harburger Friedhof von ihm Abschied.

"Fliege" spielte auch in der Harburger Fußball Altherrenauswahl (HAA), die zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe seit Jahren Spenden sammelt. Schon lange vorher hatte die "Betty Fort Houseband", in der Flieges Sohn Kenny Hospach mitspielt, das Benefizkonzert geplant. Nun soll es im Gedenken an Fliege Hospach nicht nur einmalig, sondern in jedem Jahr um seinen Geburts- und Todestag herum, zu Gunsten der Muskelschwund-Hilfe stattfinden.

Mit der Betty Fort Houseband spielen an diesem Abend Ronja Hilbig, Wolfgang Jensen, Kai Lüdemann und mehr. Alle Gagen und Spenden gehen an die Deutsche Muskelschwund-Hilfe. „Fliege wäre an diesem Abend bestimmt dabei gewesen. Deshalb möchten wir gerne mit euch auf ihn anstoßen: Mit seinem Lieblingsgetränk, einem Havana-Cola“, sagt Andreas Kaiser, Vorsitzender der HAA.

Das Konzert am 24. September in der Lassallestraße 11 beginnt um 21 Uhr. Tickets gibt es für acht Euro in Marias Ballroom und beim HTB auf der Jahnhöhe. Außerdem können die Karten bei www.eventim.de für 9,20 Euro inklusive Gebühr bestellt werden. (cb)