Nacht der Lichter

Harburg - Die vierte Nacht der Lichter in Harburg steht unter dem Motto "Vom Hafen in die City", denn zum ersten Mal findet dieses Event nicht im Harburger

Binnenhafen, sondern mitten in der Harburger Innenstadt statt. Am Freitag, 16. September, wird zum ersten Mal Harburg City durch viele Illuminationen in bunten Farben erstrahlen. Verbindendes Element zwischen City und Hafen bleibt der Lichterlauf, der die Teilnehmer in drei verschiedenen Läufen durch die Harburger Innenstadt führen wird. Langfristig soll der Veranstaltungsort zwischen City und Binnenhafen regelmäßig wechseln.

Mehr als 14 Gebäude werden von Nicolas Sauerbaum und seinem Team von SHS Veranstaltungsservice individuell mit Licht in Szene gesetzt. Im Konzept eingebunden ist auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone Lüneburger Straße. "Ein Höhepunkt wird mit Sicherheit das illuminierte Rathaus sein", verrät Sauerbaum. Insgesamt soll es 25 bis 30 leuchtende Attraktionen geben. Und natürlich wird auch die Alte Elbbrücke - als Teil der Laufstrecke - auf ganzer Länge ein Beleuchtungskonzept erhalten.

"Immobilienbesitzer in der Innenstadt können natürlich in Eigenregie ihr Haus in Szene setzen, oder sich mit uns in für ein professionelles Lichtkonzept in Verbindung setzen. Da ist kurzfristig auf jeden Fall noch was zu machen",
sagt Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann.

In diesem Jahr wird der erste Verbindungslauf von Hafen und City, dem Stadium City- Channel-Cross, realisiert. Dieser soll verdeutlichen wie nah, erreichbar und verbindend beide Quartiere sind. Die bei Firmen und Freunden sehr beliebte Haspa-Staffel und der 12,7 Kilometer lange Harburger-Brücken-Lauf führen ebenfalls durch die Tunnel in der City, in denen es ganz besonders spannend wird. Sie werden nicht nur bunt beleuchtet, DJs sorgen mit unterschiedlichen Musikrichtungen für den richtigen „Laufrhythmus“. Anmeldungen sind ab sofort mit einem Klick hier möglich.

Start und Ziel aller Läufe sind auf dem Harburger Rathausplatz. Dort findet auch das große Veranstaltungsprogramm mit bekannten und beliebten Größen statt: Bettina Tietjen freut sich schon auf die erneute Moderation der Nacht der Lichter. Werner Pfeifer startet um 18.15 Uhr mit seinen Harburg Balladen.

Senatorin Dr. Melanie Leonhard eröffnet offiziell die 4. Nacht der Lichter und ist schon gespannt auf die Premiere des Harburg Songs. Das von Peter Schuldt komponierte und Ansgar Böhme getextete Lied präsentiert der „Gospel Train“ mit Unterstützung von vielen weiteren Chören und lädt das Publikum zum Mitsingen ein.

Nach der Siegerehrung sorgt ab 22 Uhr die beliebte Harburger Band "Celtic Cowboys" mit ihren vielfältigen Songs für ausgelassene Stimmung. Zum krönenden Abschluss der 4. Nacht der Lichter ziehen leuchtende Oakleaf Stelzenkünstler die Besucher in ihren Bann. (cb)