Die Harburger Innenstadt

Harburg - Diese Perspektive bekommt nur selbst zu sehen, wenn man in die Luft geht. Hoch in die Luft. Vom Hubschrauber aus liegt einem Harburg zu Füßen. Das bietet ungewöhnliche Perspektiven auf den Bezirk.

Es gibt viel zu sehen. harburg-aktuell hat sie festgehalten - aus einem Leichthubschrauber heraus.

Harburgs Stadtpark mit dem Außenmühlenteich. Links mittig ist das Freizeitbad Midsommerland, rechts untern das Restaurant Leuchtturm zu sehen. Foto: Andre Zand-Vakili

Der ZOB an der Hannoverschen Straße. Links die große Kreuzung von der die WAlter-Dudek-Brücke abgeht Foto: Andre Zand-Vakili

Der Harburger Sand mit dem Wochenmarkt. Links der Harburger Ring, der zum Finanzamtknoten führt. Foto: Andre Zand-Vakili

Das Neubaugebiet Elbmosaik in Neugraben. Unten rechts das BGZ mit der CU-Arena. Foto: Andre Zand-Vakili

Der Harburger Binnenhafen mit der Schloßinsel. Vorn unten die Nartenstraße mit angrenzenden Firmen. Oberhalb des Binnenhafens liegen die Seehäfen. Links verläuft der Veritaskai. Foto: Andre Zand-Vakili

Das Phoenix-Viertel. Unten der Sportplatz Baererstraße. Oben das Phoenix-Center und das rechts daneben liegende Phoenix-Werk. Foto: Andre Zand-Vakili

Der Kernbereich der Harburger Innenstadt von Südosten aus gesehen mit der Lüneburger Straße und in Verlängerung mit dem Schloßmühlendamm. Foto: Andre Zand-Vakili

Der alte Harburger Friedhof. Rechts unten die Kirche St. Johannis an der Bremer Straße. Foto: Andre Zand-Vakili

Das Phoenix-Center, die große Kreuzung mit der Walter-Dudek-Brücke, der ZOB und der Fernbahnhof. Foto: Andre Zand-Vakili

Ein begrünter Innenhof oberhalb der Hangstraße in Heimfeld mit einem extra eingerichteten Sportplatz. Foto: Andre Zand-Vakili