160630AckerHarburg - Fette Beats, Bierstände und Dixi-Klos - Seit über 20 Jahren verwandelt sich das Appelbütteler Tal einmal im Jahr in eine Open-Air-Disco. Der Grund: Der Abitur

Jahrgang des Immanuel-Kant-Gymnasiums feiert mit der legendären Ackerfete das Ende der Schulzeit. Am Dienstag, 12. Juli, ist es wieder soweit. Von 15 bis 23 Uhr wird wieder lautstark gefeiert.

Im vorigen Jahr erwies sich das miese Wetter mit vielen Regenschauern als absolute Partybremse. Statt wie sonst 1000 bis 1500 Gäste, kamen vor Jahresfrist nur rund 800 zum Feiern auf das Gelände am Schafshagenberg.

Der Vorverkauf der begehrten Partybändchen zum Preis von zehn Euro hat bereits begonnen. Dafür gibt es acht Bier oder vier Cider. Seit einigen Jahren gelten für die Schüler-Party viele Auflagen seitens der Behörden. Es gibt strenge Zugangskontrollen mit Kontrollen des Personalausweises.

Wer noch nicht 16 Jahre alt ist, darf nicht auf das Gelände. Ein Zugang über den Feuerteichweg oder den Appelbüttelder Weg ist nicht möglich. Der Eingang zur Party befindet sich am Schafshagenberg, Wer mitfeiern will sollte nüchtern sein, denn Betrunkenen wird der Einlass verwehrt.

Um Auseinandersetzungen zu verhindern, bevor sie entstehen, wird die Polizei Präsenz zeigen und mit mehr als 30 Einsatzkräften vor Ort sein. Um die Anwohner vor zu viel Lärm zu schützen, wird die Musik bereits um 23 Uhr ausgemacht.  (cb)