160628Diesel222Harburg - Die Sperrung der Buxtehuder Straße durch den ausgelaufenen Dieselkraftstoff stürzte Harburg ab Mittag in ein riesiges Verkehrs-Chaos. Die Buxtehuder

Straße musste ab Schloßmühlendamm gesperrt werden, der Verkehr wurde ab hier durch die Harburger City geleitet. Autofahrer kamen teilweise weder vor noch zurück und brauchten für Strecken, die normalerweise nur wenige Minuten dauern, unendlich lange. Die Verkehrsbehinderungen dauern nach wie vor an.

160628StauQ1

Der Stau auf der B73: Der Verkehr wird auf den Schloßmühlendamm abgeleitet. Foto: zv

Die Aufräumarbeiten, die eigentlich um etwa 18 Uhr beendet sein sollten dauern ebenfalls nach wie vor an. Auf der B73 in Richtung Harburg geht derzeit nichts mehr. Lkw-Fahrer kommen wegen der Sperrung nicht mehr in Richtung Hafen, Wilhelmsburg und City. Ebenfalls der Binnenhafen und die Umgehungsstraßen sind überfüllt und es kommt zu langen Wartezeiten. Auch der Busverkehr ist betroffen, hier kommt es zu großen Verspätungen.

160628StauQ33

Auf der B73 in Richtung Harburg ging bis in die Abendstunden nichts mehr. Foto: zv

Das Diesel-Malheur auf der Buxtehuder Straße hat gezeigt, dass diese Harburger Hauptverkehrsader eine Achillesferse und damit sehr verwundbar ist. (cb)