160627MArktHarburg – Am Mittwoch, 29. Juni, ist der Harburger Wochenmarkt noch ein Stück bunter als sonst: Der Paradiesvogel und Weltenbummel Carl Wenning kommt und

bietet wieder sein exzellentes Olivenöl aus Castel del Piano in der Toskana aus. Harburgs Feinschmecker kennen ihn längst. Zweimal  im Jahr baut der ehemalige Lampendesigner aus dem Allgäu in Harburg seinen Stand auf.

Nachdem der Diplom-Ingenieur mit seinen außergewöhnlichen Lampen nicht mehr gegen die Möbeldiscounter ankam, kaufte er sich einen Berg in der Toskana und baut dort unter anderem Olivenbäume der selten gewordenen Sorte Oliavastra di Seggiano an. Die Oliven können nicht maschinell geerntet werden, und das wirkt sich positive auf die Qualität des Öls aus. Sogar das Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ lobte schon das Öl von Carl Wenning.

Besonders lecker: das Limonenöl, für das unbehandelte Zitronen gemeinsam mit den Oliven gepresst werden. Neben Kastanienmehl, Olivencreme, Sugo di Aglione (Spaghettisoße mit Tomaten und Knoblauch) und einem einfachen toskanischen Rotwein hat Wenning auch CDs mit selbst eingespielter Gitarrenmusik dabei. Wer Carl Wenning kennt, weiß, dass dies auch musikalische Leckerbissen sein müssen, denn er besucht gelegentlich die Fur Peace Ranch und macht dort Musik mit Jorma Kaukonen, dem legendären Gitarristen der Westcoast-Band Jefferson Airplane. ag

Veröffentlicht 27. Juni 2016