160624KircheEißendorf - Fußball in Konkurrenz zum Gottesdienst. Da wird wohl zum Achtefinale am Sonntag, wenn Deutschland auf die Slowakai trift, so manches Schäflein beim

oftmals zeitglich beginnenden Gottesdienst der Kirche fern bleiben. "Das geht natürlich nicht. Da die UEFA wegen einer Verlegung nicht mit sich reden ließ, sind wir auf folgende Idee gekommen beide zu verbinden", so Pastor Claus Scheffler von der Apostelkirche. "Deshalb machen wir es so: Der ursprünglich für diese Zeit geplante Punk 18-Gottesdienst wird vorverlegt auf 16.30 Uhr." Das passende Thema lautet: „GLÜCK - Ich habe einen Freund, der glücklich ist“. Musikalisch wird der Gottesdienst von einer Live-Band sowie dem Gospelchor Hosanna mitgestaltet. "Anschließend bietet die Gemeinde in der Kirche ein Privat Viewing des Achtelfinalspiels an," so Scheffler. Dazu gibt es Snacks und Getränke. Natürlich muss man sich nicht auf die passende EM-ausstattung verzichten. Fußballfans können sogar schon zum Gottesdienst in Fankleidung kommen. zv

Veröffentlicht 24. Juni 2016