160623NeugrabenNeugraben - In diesem Jahr ist es soweit: Neugraben wird 500 Jahre alt - Dieses Jubiläum wird am Sonnabend, 25. Juni von 11 bis 22 Uhr, auf der großen Wiese

vor dem Bildungs- und Gemeinschaftszentrum Süderelbe (BGZ) mit einem "Historischen Sommerfest" zünftig gefeiert.

Was mit Gödeke Tiedemann, der im Jahre 1516 der erste Bauer am „Neuengraben“ gewesen sein soll, seinen Anfang nahm, hat sich bis heute zu einem wachsenden Stadtteil der Hansestadt Hamburg entwickelt. Bürger aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen haben hier neben den Familien aus dem bäuerlichen Kern des alten Dorfes ein Zuhause gefunden.

Mit dem Festtag wird die Entwicklung der Region auf spannende Weise für alle Besucher erlebbar gemacht. Neben unterhaltsamen Präsentationen im Bühnenprogramm werden die besonders eingängigen historischen Ereignisse der Region in kleinen Darstellungsbereichen vorgestellt.

Ob bäuerliches Leben, ein Blick ins Klassenzimmer der Jahrhundertwende, die Wirtschaftswunderzeit mit Eventgastronomie, Kutschfahrten oder der Kinder- und Familien-Spaßbereich: Es gibt an diesem Tag viel Spannendes zu erleben. Inszenierungen, ansprechende Dekorationen, historische Informationen und „Geschichte zum Anfassen“ laden zum Mitmachen und Weiterbilden ein.  (cb)