160618Zapf1Harburg - Mit dem Großen Zapfenstreich vor dem Harburger Rathaus und dem Empfang in der Königsburg neigt sich nach 2005 auch die zweite Amtszeit von Gildemajestät

Ingo Volkland und seiner Anne dem Ende entgegen.

Trommelwirbel, Nationalhymne und Fackelschein - Die Kombination beim Zapfenstreich ist ein altes Landsknechtritual und das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr. Am Freitagabend war der Zapfenstreich eine gelungene Veranstaltung zur Verabschiedung des Königs.

160618ZapfQ2

Der Große Zapfenstreich vor dem Harburger Ratahus. Foto: cb

Das Blasorchester Seevetal und der Spielmannszug der Turnerschaft Harburg sorgten für die richtigen Töne in der Abenddämmerung und Kommandeur Jörg Geffke lenkte mit seinen lautstarken Kommandos den Schützenzug in die richtigen Bahnen.

Zapf

Arik Petrich bekommt nach der Ernennung seine neuen Schulterklpappen. Foto: cb

Mehr als 100 Gäste folgten bereits am Nachmittag der Einladung von Anne und Ingo Volkland in ihre Königsburg im Festzelt auf dem Rathausplatz. Unter anderem machten Torsten Meinberg (Lotto-Hamburg), Torsten Römer (Harburger Museum), Ralf-Dieter Fischer (CDU), Dr. Ralf Grote (TUHH), Jürgen Heimath (SPD) und Viktoria Pawlowski (FDP) dem scheidenden Königspaar ihre Aufwartung. Mit dabei waren außerdem die Vertreter der befreundeten Schützenvereine, unter anderem aus Eißendorf, Marmstorf, Heimfeld, Kanzlershof und Meckelfeld.

160618ZapfQ5

Fackelschein beim Zapfenstreich vor dem Rathaus. Foto: cb

Für die Bewirtung der Gäste waren die Mitglieder des Schießclubs Harburg - dem Club des Königs - verantwortlich. Familie Soltau vom Landhaus Jägerhof sorgte für Bratwurst, Pfannen-Gyros und Putengeschnetzeltes.

16061Zapf10

Das Blasochester Seevetal in Aktion beim Zapfenstreich. Foto: cb

Im Anschluss an die Zeremonie vor dem Rathaus wurden beim Kommers im Festzelt noch die Ehrungen vorgenommen: Schützenbruder Jan Carsten Meyer erhielt von Heinz-Heinrich Thömen, Vizepräsident des Schützenverbandes Hamburg, für seine langjährigen Einsatz in der Gilde die Verdienstmedaille in Gold überreicht.

Eine ganz besondere Ehre wurde Arik Petrich zuteil: Er wurde zum Knopfsergeantenmajor der Gilde ernannt. Eine gute Nachricht hatte Heinz-Heinrich Thömen noch für die Harburger Schützen: 2020 soll das Bundeskönigsschießen nach Harburg geholt werden. (cb)