160617EMEißendorf - Die Generalprobe zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft am Sonntag ist geglückt und nun ging es richtig los. Mehr als 600 Kinder vom Kindergarten

bis zur 4. Klasse haben am Donnerstag an der Schule in der Alten Forst gemeinsam den EM-Tanz aufgeführt, um sich auf das Spiel gegen Polen einzustimmen und die deutsche Nationalmannschaft zu unterstützen. Zum Sieg hat es leider trotz des Einsatzes der Harburger Schüler nicht gereicht. Die beiden Mannschaften trennten sich 0:0.

Dazu wurde die gesamte Schule festlich-sportlich geschmückt. So wird das „Blue Goal“ über Eißendorf strahlen und an das Sommermärchen 2006 erinnern. Damals hat die Schule an der Kunstaktion zur WM 2006 von Michael Batz teilgenommen.

160617EMQ1

Tolle Aktion: Über 600 Kinder haben auf dem Schulhof den EM-Tanz aufgeführt. Foto: pr

Auf dem Schulhof stehen 24 Flaggenmasten mit den Fahnen aller EM-Teilnehmer und stimmten alle Kinder, Eltern, Lehrer und Besucher fröhlich ein.  Zu jedem Spiel der deutschen Mannschaft werden die Kinder gemeinsam den EM-Tanz aufführen, der von den Lehrerinnen Sandra Dietz und Julia Kaempf erdacht wurde.

Sandra Dietz: „Seit der WM 2006 tanzen wir gemeinsam als Schule und bei jedem Fußballfest fordern unsere Schüler den Tanz ein. So ist aus einer einmaligen Aktion ein festes Ritual geworden.“ In diesem Jahr fällt die Unterstützung besonders lautstark aus, denn es werden noch alle Kinder zusätzlich mit Rasseln ausgestattet.

Schulleiter Andreas Wiedemann  ergänzt: „Es ist schön, dass sich so viele Begeisterte mit Ideen einbringen, um gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben.“ (cb)