160616TUU1arburg - Unter dem Motto „It’s our party“ wurde am Mittwoch das traditionelle Sommerfest der Technischen Universität in Harburg gefeiert. Und dieses Fest, gestaltet

von Studierenden und Mitarbeitern der TUHH, hat sich längst zu einem Volksfest für die Menschen im Quartier entwickelt.

Mehrere 1000 Besucher wurden auch in diesem Jahr durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, die mehr als 60 Aktivitäten zum Mitmachen und die vielen kulinarischen Stände, an denen Spezialitäten aus vielen Ländern der Erde angeboten wurden.

160616TUQ3

Diese Studenten aus Afrika boten Spezialitäten aus ihrer Heimat an.

Egal, ob Wettbewerbe, Spiele, Funsport, erlebbare Wissenschaft, internationale Spezialitäten, Begegnungen im Biergarten, Informationen und neue Erkenntnisse, Genuss von Kuchen und Waffeln, Tanz oder Musik auf der Bühne live - das Fest bot für jeden etwas.

160616TUQ1

Am Zapfhahn der Campusperle: TU-Präsident Garabed Antranikian mit seinem Team Vera Lindenlaub (li.), Dr. Ralf Grote und Friederike von Bernstorff. Foto: cb

Zum ersten Mal dabei war in diesem Jahr die Disziplin Gummistiefel-Weitwurf: Der Wettbewerb wurde vom NIT organisiert und fand großen Zuspruch. Am Ende lag der Rekord bei 26,35 Metern.

160616TUQ4

Die Latinos TU AG zeigte eine Tanzchoreographie aus Salsa/Bachata. Foto: cb

Einziger Wermutstropfen bei diesem tollen Fest: Das Wetter hätte besser sein können, immer wieder Regnete es wie aus Eimern auf die Feiernden hinab, die allerdings nicht nach Hause gingen, sondern die nächste Wolkenlücke abwarteten und bis in die Abendstunden weiterfeierten.  (cb)