160613SteinHarburg - Es ist vollbracht: Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat vor einigen Tagen den 200. Stolperstein für Opfer des Nationalsozialismus im Bezirk Harburg

innerhalb der letzen 13 Jahre verlegt. Auf Einladung der Initiative Gedenken in Harburg war Demnig am vergangenen Sonntagmorgen nach Harburg gekommen, um acht weitere Stolpersteine im Bezirk Harburg zu verlegen.

Der 200. Stolperstein war für Johanna Horwitz. Der Gedenkstein wurde vor dem Haus Harburger Rathausstraße 45 verlegt. Johanna Horwitz wurde am 9. April 1944 in Theresienstadt ermordet.

Am Mittwoch, 15. Juni, findet anlässlich der 200. Stolpersteinverlegung eine öffentliche Gedenkstunde im Harburger Rathaus statt, zu der die Initiative Gedenken in Harburg und die Goethe Schule Harburg einladen. An dieser Veranstaltung wird auch Harburgs Bezirksamtsleiter Thomas Völsch teilnehmen. Die Gedenkstunde im Großen Sitzungssaal beginnt um 10 Uhr.

"Auch im Namen Gunter Demnigs danke ich allen, die dieses einmalige Erinnerungsprojekts in den zurückliegenden Jahren unterstützt und auf diese Weise dazu beigetragen haben, dass die Menschen nicht vergessen sind, deren Leben von den Nationalsozialisten ausgelöscht wurde", sagt Klaus Möller von der Initiative Gedenken in Harburg. (cb)