160613DRKHarburg - Der DRK-Kreisverband Harburg gehört bundesweit zu den 20 erfolgreichsten Kreisverbänden der Hilfsorganisation. Insgesamt beteiligten sich mehr

als 300 DRK-Kreisverbände und Einrichtungen an der Befragung. Anlässlich des DRK-Kongresses im November hatte der DRK-Bundesverband in Kooperation mit der Alice-Salomon Hochschule in Berlin die Online-Befragung organisiert.

Untersucht wurde unter anderem, welche Leistungen die einzelnen Kreisverbände anbieten, wie innovativ und vernetzt die Angebote sind oder für welche Altersgruppen die Hilfsorganisation vor Ort aufgestellt ist. Auch die Zahl der Mitarbeiter, der Stand ihrer Qualifikation sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten waren Bestandteil der Bewertungen.

Für das Harburger Rote Kreuz allesamt Kriterien, in denen der Kreisverband seine Vielfältigkeit und Attraktivität als Arbeitgeber unter Beweis stellen kann. „Mit mehr als 50 Einrichtungen von Finkenwerder bis Marmstorf, von Neuenfelde bis Wilhelmsburg und aktuell 1.051 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Kreisverband zu einem der größten Arbeitgeber südlich der Elbe gewachsen“, erklärt Vorstand Harald Krüger.

Rund 7.000 fördernde Mitglieder, zirka 400 ehrenamtliche Helfer und 250 Honorarkräfte unterstützen das Harburger Rote Kreuz bei seinem Einsatz für Senioren und Behinderte, Kinder, Jugendliche und Familien, Kranke oder Ratsuchende. „Allein im Bereich Flüchtlingshilfe und den sechs DRK-Erstaufnahmen, die wir im Hamburger Stadtgebiet betreiben, sind derzeit 260 Mitarbeiter beschäftigt“, führt Krüger aus.

„Unsere Mitarbeiter leisten sehr viel. Die Platzierung unter den 20 erfolgreichsten DRK-Kreisverbänden macht uns stolz und motiviert alle für die zukünftigen Aufgaben", so Krüger. (cb)

Der Kreisverband sucht auch weiterhin Mitarbeiter. Weitere Informationen gibt es mit einem Klick hier