Vatertag in Harburg Stadt & Land. Foto: jojoHarburg - Ein Bollerwagen, eine Kiste Bier und irgendwas zu Knabbern: Diese drei Dinge genügen eigentlich schon, um einen perfekten Vatertag zu gestalten. Das dachten sich auch hunderte Väter oder solche, die es noch werden wollen, und zogen durch Harburg Stadt und Land.

Während an der Außenmühle in Harburg vor allem die junge Generation unterwegs war, zog es die älteren Semester eher in den Landkreis. In Lindhorst sorgte Gastronom Arne Johansen für eine große Aussenfläche und lockte die "Väter" nach der Wanderschaft zum gemeinsamen Feiern. Auch rund um die Horster Mühle zogen die Männer querfeldein. Hier sorgte besonders der "Bollerwagen" von Jens aus Ramelsloh und seinen Freunden für Aufmerksamkeit. Sie haben einen alten Trabbi entkernt und zum "Fahrrad" gemacht. Unter der Motohaube verbarg sich ein funktionsfähiger Grill. 

 

Technisch auf dem neuesten Stand war auch die Gruppe um Stefan Fischer aus Heimfeld. Sie starteten am Harburger Rathaus ihre Tour, welche an der Außenmühle endete. Das Besondere: die Bollerwagen waren mit CD-Playern und Mischpult ausgestattet. Außerdem besaß jeder Bollerwagen ein Empfangsgerät, so dass auf ihnen die selbe Musik lief. (jojo)

 

Hier gehts zur Bildergalerie