160602Gilde1Harburg - Knapp 100 Mann und ein König: Wenige Tage vor dem Harburger Vogelschießen treffen sich die Mitglieder der Harburger Schützengilde von 1528 zum traditionellen

Gildefoto. Am Mittwochabend war es soweit: Gildemajestät Ingo160602Gilde Volkland und seine Schützenkameraden nahmen Aufstellung auf der Treppe des TU-Hauptgebäudes und lächelten in die Kameras der Fotografen.

Das Vogelschießen wird auch in diesem Jahr auf dem Harburger Rathausplatz stattfinden. Rund um das Festzelt wird ein kleiner Festplatz aufgebaut, der von Donnerstag, 16. bis Sonntag, 19. Juni, jeweils ab 15 Uhr seine Pforten öffnet.

Am 16. Juni findet der Große Empfang der Ehrengäste im Rathaus und der Ummarsch durch Harburg statt. Gastrednerin beim Spargelessen wird Senatorin Dorothee Stapelfeldt sein, Bürgermeister Olaf Scholz bleibt der Gilde erneut fern.

160602GildeQ1

Knapp 100 Mann und ein König: Das Gildefoto 2016. Foto: cb

Die Rede am Herzog-Otto-Stein wird in diesem Jahr von Museumsdirektor Rainer-Maria Weiss gehalten. Dann geht es nahtlos in den Business-Tag hinein: Für Stimmung bei Gaudi & Gildo-Time wird die 10-köpfige Band "Tätärä" sorgen. Die Gewinner beim Laserschießen können sich über Saalkarten für den Winterball freuen. Mit einer After-Work-Party (18 Uhr) im Festzelt klingt der Ausmarschtag aus.

160602Gilde

Die Deputation nimmt ihren König Ingo Volkland in die Mitte. Foto: zv

Am Freitag lädt Gildekönig Ingo Volkland seine Gäste in die Königsburg ein. Am Abend findet im Fackelschein der Große Zapfenstreich vor dem Rathaus statt. Der anschließende Kommers im Festzelt steht allen Harburgern offen.

Eine Neuheit steht am Sonnabend auf dem Programm: Im Festzelt findet das Große familiäre Hühnerfrikassee-Essen der Gilde statt. Für nur 6,50 Euro gibt es Essen satt, los geht's um 13.30 Uhr. Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0176/955 866 06 wird gebeten. An diesem Tag werden die Schützen ihre Uniform zu Hause lassen und in Zivil ins Festzelt kommen.

Das eigentliche Schießen um die Königswürde wurde vom Fest auf dem Rathausplatz abgekoppelt und findet eine Woche später im Schießstand der Gilde auf dem Schwarzenberg statt. Wer Nachfolger von Ingo Volkland wird, entscheidet sich am 25. Juni.

Ein Königsanwärter ist Conrad Bader, der 1. Patron der Gilde. Er hat bereits drei Mal auf den hölzernen Vogel angelegt. "Es ist ja kein Geheimnis, das ich irgendwann Mal König werden möchte", sagte Bader gegenüber harburg-aktuell. (cb)