160530Tec1Finkenwerder - Am Montag fand im Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) der zweite Hamburg Innovation Summit statt. Das Event im neuen ZAL

TechCenter in Finkenwerder ist eine Innovationsplattform für neue Technologien und bringt mehr als 800 hochkarätige Entrepreneure, Unternehmenslenker und Wissenschaftler zusammen. 60 Aussteller - zumeist junge Unternehmen - präsentieren ihre neuesten Entwicklungen beim HHIS.

160530TexQ2

Begeistert vom HHIS: Thomas Völsch (li) und TU-Präsident Garabed Antranikian. Foto: zv

Die beiden Schwerpunkte sind Entwicklungen aus dem Bereichen Virtual Reality und Mobilität. Abgerundet wird die Veranstaltung, die sowohl in den Hallen als auch im Außenbereich stattfindet, durch zahlreiche Food Trucks, die mit ihren Angeboten die Gaumen der Besucher verwöhnen

160530TecQ1

Das Event im neuen ZAL TechCenter in Finkenwerder. Foto: zv

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Olaf Scholz und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank begann die Veranstaltungstag heute Mittag mit der Future Candy Expo. Aus Harburg waren unter anderem Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, Bauunternehmer Arne Weber, TU-Präsident Garabed Antranikian, Christoph Birkel (hit-Technopark) und Tutech-Chef Martin Mahn dabei.

Begeistert von der "Erfindermesse Made in Harburg" zeigte sich auch Arne Weber: "Diese Veranstaltung ist ein Riesenerfolg und einmalig im gesamten Bundesgebiet. Es spricht nichts dagegen, wenn diese Veranstaltung im nächsten Jahr noch größer wird."

Ein weiterer Höhepunkt des Tages: Im Rahmen des Summits wurden am Abend auch die Hamburg Innovation Awards für innovative Unternehmen vergeben.  (cb)