160520Move99Harburg - Der Countdown läuft: In wenigen Stunden steigt im Harburger Binnenhafen der weltweit dritte Discomove. 25 bis 30 Tausend Besucher werden am morgigen

Sonnabend eine Fette Party ganz im Zeichen der Disco-Hits der 70er- und 80er Jahre zelebrieren. Die Wetteraussichten der Meteorologen sind nahezu ideal. Mit dabei sind dann auch die beiden glücklichen Gewinner von harburg-aktuell.de, die jeweils eine Karte für den Bruzzelhütten-Truck gewonnen haben.

Bereits heute Abend steigt im Disco-Zelt ab 18 Uhr die exklusive Warm-Up-Party. Der Eintritt zur Party ist kostenlos. Ab 17 Uhr wird das Discopartyzelt sowie die Gastronomie am Kanalplatz eröffnet und lädt zum Afterwork für Jedermann ein. Hier kann für den nächsten Tag der Discofox schon einmal geübt werden. Um 21.30 Uhr erhält Harburg ein Discomove-Feuerwerk. Abgerundet wird der Abend durch eine US-Car-Show und einen Disco-Sport-Parcours.

160520MoveQ1

Ein schrilles Outfit ist beim Discomove total angesagt. Foto: cb

Für das Großereignis am Sonnabend werden die ersten Straßen des Moves ab 12 Uhr für den Verkehr gesperrt. Autofahrer sollten den Harburger Binnenhafen am Sonnabend also meiden. Ab 13 Uhr beginnt die Start-Aufstellung der Disco-Trucks. Die Strecke erstreckt sich über eine Länge von 1,5 Kilometern und wird drei Mal gefahren. Um 15. Uhr gibt Bezirksamtsleiter Thomas Völsch den Startschuss für die Trucks.

Das voraussichtliche Ende des Moves ist für etwa 18 Uhr geplant, bevor es im Disco-Partyzelt und auf dem Kanalplatz weiter geht. Selbstverständlich wird für ausreichend musikalische Stimmung gesorgt sein: Während des Moves werden die Trucks jeweils ihre eigene Disco-Musik abspielen und für große Feierlaune sorgen. Für die Besucher, die keine drei Runden mitlaufen möchten, können ab 17 Uhr bereits die heißen Beats im Discozelt genießen.

Die bekannte norddeutsche Partyband „DiscoKings“ sowie das Top-DJ-Team um Matthias Tschirner werden mit den Disco-Hits der 70er -und 80er-Jahre einheizen. Der Eintritt zur Aftermove Disco-Party kostet zehn Euro. Gefeiert wird auch nebenan auf dem Kanalplatz: Hier sorgen NDR-Musiktower und Budenstadt für gute Unterhaltung.  (cb)